CRM-SCHULUNG

für einen Premium Automobilhersteller

Management-Training, welches wichtige Prozesse erklärt und Softskills trainiert. Ziel des E-Learnings ist es, die Teilnehmer darin zu unterstützen, das Beziehungsmanagement zu Kunden und Interessenten zu optimieren.

Unser Online-Training behandelt das Schnittstellen-Management zwischen den involvierten Abteilungen und der Geschäftsführung anhand von vielen praxisnahen Übungsaufgaben. Die Führungskräfte werden für kritische Themen wie z.B. die Weitergabe von Daten sensibilisiert und können ihre eigenen Verhaltensimpulse überprüfen. Was dieses WBT auszeichnet ist, dass der Handlungsstrang und die Übungen sich der jeweiligen Rolle des Users anpassen. Damit die Identifikation des Teilnehmers mit der Rolle möglichst hoch ist, kann er sogar auswählen, ob er einen männlichen oder einen weiblichen Avatar gezeigt bekommen möchte. Die individuelle, von den Mitarbeitern geforderte 1:1 Kommunikation hat sich auch in der Ausgestaltung des E-Learnings niedergeschlagen. Nachdem der Teilnehmer das Modul für seine eigene Rolle abgeschlossen hat, kann er auch die Module der anderen Rollen absolvieren. Damit wird Transparenz hergestellt und eine möglichst reibungslose Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens gefördert. Da viele Führungskräfte jedoch unter Zeitdruck stehen, ist dieser Teil der Schulung freiwillig und kann bei Bedarf später nachgeholt werden. Obwohl das E-Learning inhaltlich umfangreich ist und es durch die vielen interaktiven Übungen unumgänglich ist,  aktiv mitzuarbeiten und die Inhalte mit wachem Verstand aufzunehmen, kann jeder Teilnehmer es in nur 20 Minuten absolvieren.

Welchen Nutzen stiftet das Training?

Gutes CRM ist heutzutage das A und O für den langfristigen Unternehmenserfolg. Selbst wenn die Produkte prima sind, die Preise stimmen und die Werbung gut gemacht ist, ist der Verkaufserfolg noch lange nicht garantiert. Denn gerade wenn es um komplexe oder hochpreisige Waren geht, kaufen Kunden nur dann gerne, wenn sie sich gut verstanden und gut behandelt fühlen. Daher wird die Pflege der Kundenbeziehung, das Customer Relationship Management, immer wichtiger. Bis es zum Abschluss eines Kaufes kommt, hat der Kunde oft schon eine lange Kontakthistorie mit verschiedenen Mitarbeitern des Unternehmens. Aus dem Marketing hat er wohlmöglich Emails und Prospekte zu neuen Produkten und Dienstleistungen erhalten, während ihn das Serviceteam sich um die Pflege seines aktuell genutzten Produktes kümmert und ihn an eventuell an Wartungstermine o.ä. erinnert. Als er beginnt, sich für eines der neuen Angebote zu interessieren, tritt er in Dialog mit dem Verkaufsteam. Es liegt auf der Hand, dass das Unternehmen ein schlechtes Bild von sich erzeugt, wenn dabei der Eindruck entsteht, dass die linke Hand nicht weiß, was die rechte tut, und dass Informationen, die der Kunden bei einem Mitarbeiter des Unternehmens hinterlassen hat, von diesem nicht intern weitergegeben wurden. Aber auch ein Neukunde merkt schnell, ob Verkaufs- und Serviceberater ihn verstehen und ihn persönlich und individuell betreuen.